Licht- & Sternen-Essenzen versus Homöopathie

Liebe Ellen, ich habe mich über Homöopathie belesen und versucht alle Empfehlungen einzuhalten. Was muss ich darüber hinaus beachten?

Lieber R, danke für Deine Frage! Die Essenzen kommen zwar in Form von geprägten Globuli zu Euch, haben jedoch grundlegend andere Eigenschaften als homöopathische Arzneien.

Einer der Hauptgründe, warum mich Homöopathie, Akupunktur, Hypnose und Co nach einiger Zeit nicht mehr zufriedenstellten war, dass man das System des Klienten nicht TIEF genug heilen konnte. Homöopathie kommt an karmische Ursachen nicht heran. Heilhypnose reicht nur soweit, wie es der Verstand zulassen kann. Akupunktur wirkt nur durch drei Dimensionen hindurch. …

MEIN PERSÖNLICHER VERGLEICH
Die beiden typischen Einnahmeformen ähneln sich bei den Essenzen und der Homöopathie: in Wasser aufgelöst eingenommen / trocken unter die Zunge eingenommen. Mit Arsenicum Album würde ich Euch aber beispielsweise nicht! empfehlen zu baden – obwohl die Zubereitung einer Badewanne ebenso wie mit einer Essenz funktionieren würde. Ein verstauchtes Körperteil in Arnica Montana-Wasser zu baden könnte hingegen wieder Sinn machen, wenn es die treffendste Arznei ist.

Wo liegen denn nun die Unterschiede?

Homöopathische Arzneien enthalten die Information einer Pflanze, eines Minerals, einer Imponderabilie oder anderen Informationsquelle. Diese wird durch Potenzieren / Verschütteln auf die Globuli übertragen. Die Wirkung auf euren Organismus könnt Ihr Euch so vorstellen, wie einen Sitznachbarn, der Euch immer dann auf die Schulter tippt, wenn Ihr gerade wieder vom Pfad des Gesundwerdens abweicht. Damit er zu tippen aufhört, aktiviert Ihr die Kräfte in Euch, die die Hinwendung Eures Körpers oder eurer Psyche in Richtung neuer Gesundheit darstellen. Selbstheilungskräfte.

Eine Licht- und Sternen-Essenz enthält die Schwingungs-Information eines aufgestiegenen Meisters, Kraftortes, Engels oder anderen. Ich übertrage Sie als Kanal persönlich, individuell und jedes Mal neu – in jede einzelne Charge von Rohglobuli, Kerzen oder Kleinoden. Die Essenzen entfalten sich in eurem gesamten Sein wie der Inhalt eines besonderen Buches, welches Euch bewegt hat. Ein solches Buch stärkt euer Innerstes, euer Selbstvertrauen, erneuert eure Sicht auf die Welt. Es beantwortet eure innersten Fragen, so dass sich ewig gefühlte Blockaden auflösen können. Es erfüllt euer Herz und bleibt als Erfahrung in allen euren Systemen abrufbar. Auch nach Jahren noch.

Auf die Frage nach Essenzen versus Homöopathie übertragen bedeutet das, dass die Essenzen das stärken, was die Homöopathie anstacheln will.

Ein weiterer wichtiger Unterschied ist die Harmonie der Essenzen untereinander. Jede ist mit jeder kombinierbar und ergibt jeweils ein harmonisches Duett, Trio oder einen ganzen Chor. In der Homöopathie versucht bitte NICHT, Plumbum und Sepia gleichzeitig einzunehmen.

Um immer zu wissen, was Euch jetzt gerade gut tut, die richtigen Chor-Mitglieder zusammenzustellen oder auch Häufigkeit, Dauer und Art der Einnahme auszuwählen, empfehle ich Euch von Herzen, dass Ihr Euch selbst verstehen, vertrauen und erspüren lernt. So findet Ihr schnell und zielsicher heraus, was Euch jetzt gut tut. Zwei Ideen, die Euch helfen können, dieses innere Selbstverständnis leicht wieder ins Licht eures Bewusstseins zu bringen, sind das Buch und der kleine kinesiologische Test. Beide stärken Eure Selbstwahrnehmungen auf die jeweils jetzt am besten mögliche Weise. Sie überfordern nicht, sondern zeigen und stärken, was JETZT bereits möglich ist. Viel Spaß damit!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abgabe deines Kommentares akzeptierst Du die Datenschutzbelehrung.