Energie-Sendung empfangen

30. September 2017 | 20:00 Uhr | APHRODITE-QUELLE ZYPERN

Empfange eine Energiewelle von besonderen Kraftorten. Spüre die Verbindung von Allem-Was-Ist mit Jedem-Der-Ist. Erfahre und nutze die Kraft, die sich von fern oder nah für Dich auf den Weg macht.

Die heilsame Wirkung der Marien-Quelle von Lourdes hat mich damals schwer beeindruckt und nachhaltig verändert. Dort bin ich 2013 das erste Mal auf den Gedanken gekommen, dass die Energie eines Ortes für jedermann spürbar und erreichbar gemacht werden sollte. Ungeachtet seiner persönlichen Situation und Möglichkeit, eine (lange) Reise zu unternehmen, müsste jeder Mensch diese schöne Energie empfangen dürfen und davon gesunden, sich aufrichten oder alles andere, was dieser Ort an Kraft spendet.

Ich brachte daraufhin aus Lourdes (Du findest die ganze Geschichte im Blog.) die Energie in Form von Globuli mit. Es folgten Hawaii, Malta, das Rote Meer. Von dort sendete ich bereits live und brachte parallel auch die Energie in Form von Globuli mit nach Hause. Am 30. September 2017 ist es wieder soweit: eine tolle Energie kommt über die Ferne zu Euch. Diesmal schickt mich das Universum nach Zypern zur Aphrodite-Quelle.

Und hier ist es also, „unser Date“: 30. September 2017, abends 20:00 Uhr MEZ für ca 30 bis 60 Minuten (Ortszeit Zypern 21:00 Uhr)

Wie geht die Energie-Sendung/Übertragung vor sich?

Ich verbinde mich vor Ort mit der dortigen Energie des Kraftortes, zu dem ich geschickt werde. Meine Freunde „da oben“ leiten mich immer auf spannende Weise an den besten, heiligsten oder heilsamsten Ort. Die dortige Energie stelle ich Euch zur Verfügung, indem ich Euch als „Anker“ diene. Wenn eine wörtliche Botschaft mit übertragen wird, spreche ich sie auf mein Diktiergerät und stelle sie nach meiner Rückkehr auf soundcloud zur Verfügung.

Was ist Euer Part dabei?
Für alle, die noch „neu“ auf diesem Gebiet sind ein paar Ideen:

Wer schon einmal bei mir in Behandlung war, stellt sich einfach vor, dass er jetzt gerade wieder Energie von mir übertragen bekommt und beobachtet, was er spürt, erlebt, sieht, fühlt…

Oder Ihr kennt mich noch nicht und verbindet Euch konkret mit den Energien die ich empfange: Entspannt hinsetzen oder halb aufrecht hinlegen (dann ist die Gefahr des Einschlafens geringer). Stellt Euch kurz mein Portrait innerlich vor und geht auf Empfang: „Danke, dass ich von diesem Kraftort, an dem Kosma gerade ist, jetzt das Höchste und Beste für mich empfange.“ Beobachte, was Du spürst, siehst oder empfindest.

Ihr könnt auch Euer Herzchakra öffnen mit der Intention „Ich empfange, was an diesem Kraftort auf Zypern gerade für mich bereitgestellt wird.“

Natürlich könnt Ihr euren ganz eigenen inneren Satz finden.

Wer sich mit Energiearbeit auskennt, wird seine ganz eigene typische Art haben, sich mit den Energien zu verbinden.

Alles ist richtig, was sich gut für Euch anfühlt.

Und ja. Ihr könnt sicher sein, dass Ihr keinen Datenschrott empfangt. Jeder, der mit mir auf Empfang geht ist geschützt. Zusätzlich filtern eure Seele und euer Herz alles aus, das jetzt nicht zu Euch passen würde.

Zeitschleife benötigt?
Du hast am 30. September abends keine Zeit oder hast den Termin verschlafen? Du möchtest Dich aber trotzdem gern mit der Energie verbinden? Ich installiere eine Zeitschleife für all diejenigen, die einen anderen als den Original-Abruf-Zeitpunkt brauchen. Du verbindest Dich dann einfach zu DEINER Zeit, auf DEINE Weise (s.o.) mit der Energie und alles wird da sein. Alles steht für DICH bereit.


Organisatorisches?

Ihr müsst Euch nicht anmelden. Einfach nur mitmachen.
Es kostet nichts.
Es tut super gut.
Es macht Spaß.
Es ist heilsam.
Brauchst Du noch mehr Gründe, um es einmal auszuprobieren? Frag‘ einfach Dein Herz.

Hinterher?
Ich freue mich auf euer Feedback und eure Berichte, wie es Euch ergangen ist. Wer mir in seiner Nachricht die Erlaubnis dazu erteilt, kann seinen Kommentar bzw. sein Erlebenis nach meiner Rückkehr hier auf dieser Seite veröffentlicht finden. Das ist toll für alle die, die bei den nächsten Energie-Übertragungen mitmachen wollen und sich noch wenig darunter vorstellen können.

HERZLICH

Kosma SiebenSonne


Hier ist die Energie-Sendung aus Zypern:
Aphrodite – die Kraft der Quelle und die Essenz der Göttin persönlich


NACHLESE ZUR ENERGIESENDUNG VOM 30. DEZEMBER 2016 AM ROTEN MEER

Meine eigenen Erlebnisse würden in ihrer Gesamtheit den Rahmen sprengen. Aber so viel sei gesagt: Die Energien in den Tempeln haben mich teilweise einfach umgemäht. Ich war auf allen Ebenen in Resonanz, hatte viele Tage lehrreiche Begleiter (Ramses IV, Imhothep, Nefertari, Osiris, Isis) aus der geistigen Welt und bin danach von einer bewundernden Ekstase in die nächste gefallen, als ich das erste Mal in meinem Leben Schnorcheln war. Die Naturschutzgebiete am Roten Meer sind traumhaft unberührt und vielfältig. Man soll es nicht für möglich halten, doch ich habe meinen Schnorchel und die Brille vor Rührung komplett zugeheult.

Kosma SiebenSonne

 

Hier der Live Mitschnitt für Euch zum Anhören:

Hier drei Feedbacks von Mitmachern:

Susann schreibt: Ich habe schon einige Energiesendungen mitgemacht, von anderen Heilern.
Diese hier war STARK.
Es hat in meinem ganzen Körper vibriert und gerumpelt.
An verschiedenen Körperstellen mal mehr und mal weniger, und immer wieder von Neuem.
Insgesamt 1 Stunde lang, habe ich es mehr in meinem Körper wahr genommen.
Und ich wollte gerne etwas sehen, war aber nicht.
Zum Ende habe ich dann kurz Anubis gesehen und zarte bunte Ranken.

 

Simone schreibt: Ich lag lange Zeit da und konnte mich schwer auf die Energie-Sendung einlassen. Es war einfach nur dunkel. Dann sah ich in meinem rechten Blickfeld eine Pyramide oder einen Vulkan, ich kann es nicht genau sagen, es war auf jeden Fall dreieckig mit einer Spitze nach oben. Die Spitze der Pyramide oder des Vulkans fing an zu glimmen und wurde immer heller und strahlend. Auf einmal verschwand das Licht und es war wieder dunkel. Ich bat darum, dass das Licht wiederkommen möge. Dann erschien direkt vor mir in einiger Entfernung das gleich Bild. Wieder erschien eine Pyramide oder ein Vulkan mit einem anfänglichen Glimmen das zu einem hellen Licht wurde. Es war so schön und ich wollte dem Licht noch näher sein. Es erschien eine Frauengestalt. Zuerst dachte ich, es wäre ein Engel, aber sie hatte keine Flügel. Doch sie war eine wunderschöne, sich grazil-bewegende, tanzende Frauengestalt. Sie war hell und blau und schien nach oben zu steigen. Plötzlich verschwindet alles wieder und Dunkelheit breitet sich aus. Nun habe ich das Gefühl, als läge ich am Boden oder schaue von unten nach oben und etwas wie eine stufenähnliche Helligkeit erscheint, aber nur ganz schwach. Es verschwindet wieder und ich liege oder befinde mich noch immer unten und über mir sitzt oder steht jemand mit einem weiten Gewand oder Rock und etwas seitlich rechts erscheint etwas. Ich kann es nicht genau erkennen, vielleicht ein Gesicht, das auf mich hinunterschaut. Ich weiß es nicht, aber ich fühle mich nicht wohl dabei. Dann ist alles vorbei.
Was mir noch auffiel ist, dass sich das gesehene nur in meinem geraden/ mittigen und rechten Blickfeld abspielte, als existiere das linke Blickfeld überhaupt nicht.

 

Maria schreibt: Hallo, liebe Ellen,
ich möchte mich ganz herzlich bedanken, für die herrliche Energie Übertragung aus dem Roten Meer, es war wirklich „powervoll“ und „wunderschön“. Ich habe sehr stark diese herrliche Energie gefühlt,
sagenhaft. Wir sind gesegnet, dass wir das erlebe dürfte.